Konflikte als Treibstoff von Beteiligung

Kurz vor der Sommerpause geht es bei BETEILIGUNG 2 GO nochmal heiß her. Am 21.7.2021 kommen im virtuellen Raum über 60 Teilnehmende aus ganz Deutschland zusammen, um über das Thema „Wenn es in der Gruppe oder Beteiligung kracht: Konflikte klären“ zu diskutieren. Dabei treten schon beim Check-In unterschiedliche Perspektiven zutage: Sollten Konflikte in Beteiligungsprozessen besser Mehr[…]

Von Rechenkünstler*innen und Schäferhunden

Beim online Workshop der Breuninger Stiftung in der Reihe BETEILIGUNG 2 GO geht es am 20.05.2021 mathematisch zu: „Das kleine 1×1 der Moderation in Beteiligungsprozessen“ steht an. Zum gemeinsamen „Kopfrechnen“ finden sich gut 60 Beteiligungs-Fans aus ganz Deutschland in Zoom ein. Die Frage des Workshops lautet: „Wie kann ich mit einigen Grundsätzen in meiner Moderation Mehr[…]

In der Krise wecken, was zwischen uns steckt

Beim BETEILIGUNG 2 GO-Workshop „Krisengovernance: Beteiligung leben in einer Welt nach Corona – Wie geht es weiter?“ steht das Reflektieren und Beteiligen im Corona-Krisenmodus im Fokus. Ca. 60 Teilnehmende aus ganz Deutschland haben sich die Fragen gestellt: Wie sind wir als Gesellschaft, aber auch als Organisation, denn eigentlich in diese Corona-Krise reingekommen? Und wie kommen Mehr[…]

Auf dem Weg zu mehr „Mitmach-Schulen“

Schon immer waren Schulen ein wichtiger Ort, um Beteiligung zu erfahren. Durch geeignete Formate der Beteiligung können alle Gruppen, wie Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und auch Eltern, den Lebensraum Schule mitgestalten. So wird Schule zu einem Ort, an dem Demokratie erlebt und erlernt wird. Aus unserer Sicht ist das gerade in den aktuellen Mehr[…]

Mit Herz, Hirn und Hand kraftvolle Visionen entwickeln

Beim digitalen Workshop „Inspirierende Visionen mit Gruppen entwickeln“ in der Reihe BETEILIGUNG 2 GO geht es darum, das kreative Potential von kleinen und großen Gruppen zu entfalten und gemeinsam Visionen zu formulieren. Die Teilnehmenden aus ganz Deutschland lernen sich gleich zu Beginn bei einem „Blind Date“ durch den Zoom-Zufallsgenerator kennen und teilen, warum sie das Mehr[…]

BETEILIGUNG 2 GO – Inspirierende Visionen mit Gruppen entwickeln

Im nächsten Workshop der Reihe BETEILIGUNG 2 GO gehen wir der Frage auf den Grund, wie wir gemeinsam mit Gruppen inspirierende Visionen für unsere (Beteiligungs-)Projekte entwickeln können. Er findet am Mittwoch, 3. März, von 17.00 bis 18.30 Uhr statt. Zur Anmeldung geht es hier. Eine gemeinsame Vision ist notwendig, damit alle im Beteiligungsprojekt wissen, auf Mehr[…]

Mut für mehr digitales Ausprobieren

„Beteiligung in Zeiten von Corona: Was hat Corona vermasselt? Was hat Corona angeregt?“ – Diese Fragen diskutieren über 60 Teilnehmende aus ganz Deutschland zum Auftakt der neuen Workshop-Reihe BETEILIGUNG 2 GO am 14.01.2021. Damit steht die erste virtuelle Zusammenkunft von BETEILIGUNG 2 GO ganz im Stern der digitalen Beteiligung. An diesem Abend vermasselt nicht nur Mehr[…]

32 neue Städte, Gemeinden und Quartiere schließen sich der Engagierten Stadt an – Netzwerkprogramm startet in dritte Phase

Mit starken Partner*innen und 32 neuen Städten für eine langfristige Engagementförderung und innovative Lösungen vor Ort. Mit dem Beginn der dritten Phase erweitert sich das Netzwerk erstmals. Das bundesweite Netzwerk „Engagierte Stadt“ wächst auf 73 Städte, Gemeinden und Stadtteile an. Bis 2023 soll das Netzwerk sukzessive auf bis zu 100 Städte, Gemeinden und Stadtteile anwachsen. Mehr[…]

Das Programm »Engagierte Stadt« startet in Phase III – für bereits Engagierte Städte und alle, die es werden wollen

Ab dem 01.07.2020 geht das Programm »Engagierte Stadt« in eine dritte Phase! Das bedeutet: Die Weiterentwicklung zum bundesweit größten kommunalen Lernnetzwerk von Städten, Gemeinden und Stadtteilen, die Engagement und Beteiligung vor Ort stärken möchten – mit noch mehr Zusammenarbeit auf Augenhöhe, noch mehr Vernetzung und noch besseren Engagement-Strukturen. Und es bedeutet auch: Die Möglichkeit zur Mehr[…]

Beteiliger*innen legen los

Beteiligung, aber wie? Wir als Breuninger Stiftung sind davon überzeugt, dass die Beteiligung von Menschen ein elementarer Grundpfeiler der Demokratie ist und maßgeblich zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen kann. Um diesen Anspruch zu verwirklichen braucht es jedoch Menschen, die aktiv Beteiligungsprozesse vorantreiben. Diese Beteiliger*innen zu qualifizieren und zu unterstützen ist das Ziel des Beteiligungslabors. Mit Mehr[…]

Die Runden Tische